Salon LiteraturVerlag

Die Welt im SALON

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home
Salon LiteraturVerlag

Endlich wieder lieferbar: Tumult der Seele

E-Mail Drucken PDF

Erinnerung an eine Unbekannte

978-3-939321-63-7-250px

Am 27. Juni erblickte Maria Dorothea Stechard das Licht der Welt. Wir erinnern an die weithin unbekannte Geliebte des großen Forschers und Aphoristikers Georg Ch. Lichtenberg und sagen: Alles Gute zum 250. Geburtstag.

 

Die Erstauflage erschien bereits 2001. Nun ist "Tumult der Seele", der wunderbare Roman um das Göttinger Blumenmädchen Maria Dorothea Stechard (1765-1782), in überarbeiteter Neuauflage wieder erschienen. Feinfühlig erzählt Autorin Beate Klepper das Leben der jungen Stechard vom Tag des Kennenlernens mit dem berühmten Professor und Aphoristiker Georg Ch. Lichtenberg bis zu ihrem frühen Tod im Jahr 1782.

Eigentlich hatte sie nicht viel vom Leben zu erwarten. In ärmlichen Verhältnissen geboren, war ihr Weg am Göttinger Wall vorgezeichnet. Viele der dortigen Blumenmädchen boten sich den Freiern an und gingen, um zu Überleben, den Weg in die Prostitution. Doch die Begegnung mit dem berühmten Experimentalphysiker und Aphoristiker Georg Christian Lichtenberg im Jahr 1777 veränderte ihr Leben von Grund auf.

Lichtenberg schrieb über Maria Dorothea Stechard: „Ich liebe das Mädchen, und fürwahr wenn es mir die Leute arg machen, so lasse ich sie mir antrauen, und dann mögen sie sprechen was sie wollen.“

Mit viel Einfühlungsvermögen wird aus der Perspektive der jungen Maria ihre Beziehung zu dem kleinen, buckligen Professor erzählt. Dessen klarer, großer Geist beeindruckte bereits seine Zeitgenossen und findet bis heute zahllose Bewunderer.

Georg Ch. Lichtenberg gilt als Begründer des deutschsprachigen Aphorismus. Seine Gedanken, Reflexionen und Einfälle schrieb er mit spitzer Ironie in seinen „Sudelbüchern“ nieder.

„Aus der Mätresse eines Mannes läßt sich viel auf den Mann schließen, man sieht in ihr seine Schwachheiten und seine Träume. Ex socio wird man nicht halb so gut erkannt, als ex socia.“

(F702 Eintrag 1777, also während der Beziehung zur Köchin Marie und nach Kennenlernen mit dem Mädchen Maria Stechard)

 
Roman. Softcover (Pb)
248 Seiten. Preis: 11,80 €.
ISBN 978-3-939321-63-7
9783939321637
Subskriptionspreis bis 17. Juli 2015: 9,00 EUR
Bestellungen ab sofort beim Verlag (Auslieferung ab ca. 10. Juli)


Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

bestellen-shop1

 

"In schlanker Sprache..." Rezension "Der letzte Buchstabe" im Münchner Merkur

E-Mail Drucken PDF

BG-2015-05-25-MMerkur-Der-letzte-Buchstabe_1Bereits die dritte Rezension binnen weniger Wochen konnte "Der letzte Buchstabe" von Beate Gruhn einheimsen. Es zeigt sich, dass Beate Gruhn ein wichtiges Thema zum richtigen Zeitpunkt angesprochen hat.

Astrid Amelungse-Kurth vom Münchner Merkur, Landkreis Starnberg, schrieb in der großen Pfingstausgabe:
..."Lange schon trägt sie (Beate Gruhn, Anm. Verlag) den Stoff im Kopf, den sie nun in einen Roman gepackt hat, der in schlanker Sprache und so zielstrebig erzählt ist, dass sie sich keine Rückblicke und Umwege erlaubt. Mit ihren kurzen, einfachen, nie aber vereinfachenden Sätzen treibt sie den Leser in das Bewusstsein dieser Zeit, so dass nachvollziehbar, aber nicht entschuldbar wird, wie es möglich war, dass Frauen wie Elise, die alles richtig machen wollten, sich für die Nationalsozialisten instrumentalisieren ließen." ...

Die ganze Rezension lesen >>

 

Stethoskop und Hakenkreuz

E-Mail Drucken PDF
9783939321606"Doch die Geschichte bleibt spannend, liest sich gut."
Blanche Mamer beschreibt in der Süddeutschen Zeitung vom 18. Mai, Ausgabe Starnberg, umfassend den aktuellen Roman von Autorin Beate Gruhn. Die Rezension erschien sowohl online als auch in der Printausgabe der Zeitung. Blanche Mamer interviewte Beate Gruhn zu den Motiven und Hintergründen des Romans.

Die gesamte Rezension finden Sie unter sueddeutsche.de.
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
facebook_button

Kurzmeldungen

Lesungen 2015 mit Thomas Hartwig "Die Armenierin"

9783939321569

Der große Roman "Die Armenierin" bleibt auch 2015 im Gespräch.

Folgende Lesungen mit Thomas Hartwig sind vereinbart:

Montag, den 18. Mai 2015
19 Uhr, Fontane-Buchhandlung
Neuruppin
www.fontanebuchhandlung.de

Dienstag, 12. Mai 2015
Stadtbibliothek Bochum

wrichartz-malmede@bochum.de

Samstag, 18. April 2015
18 Uhr, Armenische Gemeinde München

Karlsstraße 43, II Aufgang
lesung@salonline.de

Samstag, 11. April 2015
Einladung zur Lesung mit Thomas Hartwig aus seinem Roman „Die Armenierin“
19:00 Uhr, Armenische Gemeinde zu Berlin
Sophie-Charlotten-Str. 113, 14059 Berlin
armenische-gemeinde-zu-berlin@web.de
www.armenische-gemeinde-zu-berlin.de

Samstag, den 14. März 2015
14 Uhr, Leipziger Buchmesse
Forum OstSüdOst: Halle 4, Stand E505
lesungen@salonline.de

Freitag, den 27. Februar 2015
19:15 Uhr, Festsaal Rathaus Berlin-Charlottenburg
Veranstalter: armenische Kirchen- und Kulturgemeinde
berlinarmenier@googlemail.com

Samstag, den 14. Februar 2015
18 Uhr, Café Kunst & Rad,
Werbellinsee
www.cafe-und-rad.de

.....................................................


 
Literarischer Abend mit Elfie A. Vetter

9783939321521

Donnerstag, 21. Mai 2015
"Mittag beim Italiener"
In der Alten Brauerei
Stegen am Ammersee
Die "Italienischen Momente"... Wein, Grappa, der junge Kellner. Dazu spielten die Musiker ein hinreißendes "O Sole mio" und entließen die Zuhörer heiter und beschwingt in die Nacht. Wahrscheinlich zum nächsten Italiener... (Süddeutsche Zeitung)
Musik: Rudolf Mazač
Einlass: 18:30
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 10 EUR

Freitag, 24. April 2015

Kulturverein Isartal e.V. - Wolfgang Vetter Parkstraße 40 82065 Baierbrunn - www.kulturvereinisartal.de
Baierbrunn, Freitag
Pfarrsaal St. Peter und Paul, Forstenrieder Weg 21
Beginn 19.30 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)
Nur Abendkasse
Eintritt 12,00 €, Stud., Auszub. u. Mitglieder 10,00 €, Jugendl. bis 16 J. Frei
Musikalische Umrahmung Rudolf Mazač
Eintritt: 12€ / 10€; Jugendl. bis 16 J. frei.
Infoflyer

 

Hier suchen und finden

Partner / Links

Unsere Buchtipps

€26.50*



€19.50
€16.50*
Sie sparen: €3.00



€23.50*



€16.50
€10.42*
Sie sparen: €6.08



€13.50*



€26.50*



Newsletter

Dein Warenkorb

VirtueMart
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.