Seriöser Kunsthandel ist die Verpflichtung, Kunst dorthin zu bringen,
wo sie von ihren
Liebhabern wahrgenommen und genossen wird.


Seit 1825 steht die ehemalige Hofkunsthandlung für erlesene Gemälde namhafter Künstler, für die Verbindung von traditioneller Malerei und zeitgenössischen Impulsen.

Das Jahr 2016 brachte Veränderungen in der Galerie Wimmer, denn nach 30 Jahren in der Brienner Straße in München ist die Galerie an den Starnberger See umgezogen.

190 Jahre war die Galerie Wimmer als ehemalige Hoflieferantin in der Nähe der Residenz im Herzen Münchens ansässig. Das neue Domizil befindet sich in Berg. Auch dieser idyllische Ort am Ostufer des Starnberger Sees ist mit der Geschichte des Bayerischen Königshauses verbunden. Darüber hinaus haben viele der Künstler, deren Werke traditionsgemäß in der Galerie vertreten sind, im Raum Starnberg und Umgebung gelebt und gearbeitet. An dieser Stelle sind Edward Theodore Compton und Edward Harrison Compton ebenso zu nennen wie beispielsweise Wilhelm Trübner und auch Carl Spitzweg.

Sie finden auch in Zukunft bei uns Ölgemälde, Aquarelle und Skulpturen des 19. Jahrhunderts, insbesondere der Münchner und Düsseldorfer Schule, Werke des frühen 20. Jahrhunderts sowie ausgewählte Zeitgenossen.

Um mich Ihren individuellen Anfragen und Wünschen noch intensiver widmen zu können, biete ich hier in Berg flexible Öffnungszeiten an. Selbstverständlich erwarten Sie weiterhin Sonderausstellungen sowie Veranstaltungen. Hierzu werde ich Sie gerne auf dem Laufenden halten.

Informationen zu den bisherigen und künftigen Kunstausstellungen der Galerie Wimmer sowie zu unserem aktuellen Angebot finden Sie unter den Menüpunkten, Gemälde und Skulpturen.

Mit herzlichen Grüßen
Christine Rettinger

Presse:
Als Kunst zur Kaufkunst wurde. Münchner Abendzeitung, 14.10.2015
Wie Dürer populär wurde. Bayerische Staatszeitung, 09.10.2015

FaLang translation system by Faboba

Kurz gemeldet

Vorschau 2. Jahreshälfte 2018

garmisch 850x550

 "Garmisch" von Heinrich Bürkel

„Bayerische Landschaftsmaler auf dem Weg in die Welt“

Finissagewochenende der derzeit laufenden Ausstellung:
14. bis 16. September 2018
Geöffnet: Freitag 17 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag 13 bis 17 Uhr

Und gerne auch nach Vereinbarung

„Die Welt der Comptons“ und weitere Zugänge der Galerie
Geöffnet: 18. bis 21. Oktober und 27. und 28. Oktober 2018 jeweils 13 bis 17 Uhr
Vernissage am Donnerstag, 17. Oktober 19 Uhr

Ausstellungstipps:
Mythos Bayern
img sz mythos bayern
Süddeutsche Zeitung (PDF)
Mythos Bayern, Ettal (PDF)

Wanderlust – Von Caspar David Friedrich bis August Renoir
Staatliche Museen zu Berlin, Staatsgalerie, Berlin
Bis 15. September 2018

Wilhelm Busch „Bilder und Geschichten“
Museum für Kunst und Technik LA8, Baden-Baden,
29. September 2018 – 3. März 2019

Henning von Gierke
Angerlehner Museum Wels/Österreich,
30. September bis Mitte Februar 2019


Unabhängig von den Galerieterminen sind wir auch gerne nach persönlicher Vereinbarung für Sie da.

Ihre Galerie Wimmer

Kontakt/Impressum

Galerie Wimmer
Christine Rettinger
Perchastr. 7
82335 Berg
Tel. +49 8151.6500496
Fax. +49 8151.6500497

Büro München: ++49 89 29168144

e-mail: galerie.wimmer@t-online.de
home: www.galerie-wimmer.de

Galeriebesuch nach Vereinbarung

Impressum

Datenschutz

 


Katalog 190 Screen01 
190 Jahre Galerie Wimmer