Lovis Corinth

(1858 in Tapiau, Ostpreußen - Zandvoort, Provinz Nordholland 1925)

Lovis Corinth zählt zu den wichtigsten Vertretern des deutschen Impressionismus. Wobei sein späteres Werk auch vom Expressionismus geprägt war. Er kam 1880 nach München an die Kunstakademie, wo er zunächst bei Franz von Defregger, später bei Ludwig Löfftz studierte. Ein weiterer Lehrer war Wilhelm Trübner, dem er stets verbunden blieb. München, später Berlin und seine Reisen prägten sein Leben und Schaffen bis er 1919 an den Walchensee kam. Dort schuf er ein Spätwerk. Er starb 1925 in Zandvoort und wurde in Berlin beigesetzt.

FaLang translation system by Faboba

Kontakt/Impressum

Galerie Wimmer
Christine Rettinger
Perchastr. 7
82335 Berg
Tel. +49 8151.6500496
Fax. +49 8151.6500497

Büro München: ++49 89 29168144

e-mail: galerie.wimmer@t-online.de
home: www.galerie-wimmer.de

Galeriebesuch nach Vereinbarung

Impressum

Datenschutz

 


Katalog 190 Screen01 
190 Jahre Galerie Wimmer