Joseph Wenglein

(1845 München - Bad Tölz 1919)

 

Im Jahr 1866 trat Josef Wenglein in die Münchner Akademie ein, und war dort bis 1870 Schüler von Gottfried Steffan. Anschließend bis 1873 mit Gustav Schönleber und Hermann Baisch in der Malschule Adolf Heinrich Liers.

Joseph Wenglein gehörte wie Ludwig Willroider zu den späten Vertretern der Münchner Freilichtmalerei auf der Linie Eduard Schleichs d. Älteren und Adolf Liers. Seine mit genauer Naturbeobachtung aufgebauten Werke, besonders aus der Gegend um Bad Tölz und München sind stimmungsvolle Abbilder der oberbayerischen Landschaft.

Seit den neunziger Jahren hat er die Schwelle zum Impressionismus überschritten, aber seine Beziehungen zur Biedermeiertradition nicht verleugnet.

 

In 1866 Joseph Wenglein joined the Art-Academy Munich and stayed there until 1870 as pupil of Gottfied Steffan. Subsequently until 1873 he attended the painters school of Adolf Heinrich Liers together with Gustav Schönleber and Hermann Baisch.

Joseph Wenglein was like Ludwig Willroider one of the late protagonists of the Münchner Freilichtmalerei in line with Eduard Schleich the older and Adolf Liers. His paintings based on precise observation of nature, especially from around Bad Tölz and Munich are atmospheric images of upper Bavaria landscape.

From the 1890s on he evolved into Impressionism but didn‘t forget his Biedermeier roots.

FaLang translation system by Faboba

Kontakt/Impressum

Galerie Wimmer
Christine Rettinger
Perchastr. 7
82335 Berg
Tel. +49 8151.6500496
Fax. +49 8151.6500497

Büro München: ++49 89 29168144

e-mail: galerie.wimmer@t-online.de
home: www.galerie-wimmer.de

Galeriebesuch nach Vereinbarung

Impressum

Datenschutz

 


Katalog 190 Screen01 
190 Jahre Galerie Wimmer