Josef Scharl

(1896 München - New York (USA) 1954)


Josef Scharl begann 1910 in München eine Lehre als Dekorsationsmaler, wodurch er die mittelalterliche Ornamentik und Malerei kennenlernte. Sein Studium der Malerei begann er 1919 an der Münchner Akademie als Schüler von Angelo Jank. 1923 wurde er Mitglied der Neuen Sezession und konnte 1929 dort mit einer größeren Ausstellung hervortreten.

1930 erhielt er den Prix de Rome und hielt sich auch längere Zeit in Paris auf. 1931 erfolgte eine zweite Reise nach Rom, wo er an der dortigen deutschen Akademie ausstellte. 1937 als „entartet“ verfemt, emigrierte er 1938 nach New York. 1950/51 lehnte er eine Professur an der Münchner Akademie ab. Er starb 1954 in New York

Das spätimpressionistische Werk entstand im Jahr 1920. Das Motiv wird wohl im Umkreis der Stadt München zu suchen sein.

 

Josef Scharl started in 1910 an apprenticeship as decorative painter whereby he became acquainted with medieval ornamentation and painting. In 1910 he started studying painting at the Munich Art Academy in the class of Angelo Jank. In 1923 he became member of the Neue Sezession and could stand out there during a greater exhibition in 1929.
1930 he stayed for a longer period in Paris and in the same year he was also awarded with the Prix de Rome. In 1931 he traveled to Rome again and had an exhibition at the Deutsche Akademie there.
Defamed as ‘degenerated’ in 1937 he emigrated in 1938 to New York. In 1950 and 1951 he declined professorship at the Munich Art Academy. He died 1954 in New York.

His late impressionistic work dates from the 1920s. The depicted motif originates probably from somewhere of Munich periphery.

FaLang translation system by Faboba

Kontakt/Impressum

Galerie Wimmer
Christine Rettinger
Perchastr. 7
82335 Berg
Tel. +49 8151.6500496
Fax. +49 8151.6500497

Büro München: ++49 89 29168144

e-mail: galerie.wimmer@t-online.de
home: www.galerie-wimmer.de

Galeriebesuch nach Vereinbarung

Impressum

Datenschutz

 


Katalog 190 Screen01 
190 Jahre Galerie Wimmer