RUDOLF RESCHREITER

(1868 –München – 1938)

 

Rudolf Reschreiter gehörte zur zweiten Generation der Bergsteigermaler, wie unter anderem E. T. Compton, Ernst Platz u.a. Die zweite Generation der Bergsteigermaler waren der alpinen Bewegung bereits stark verbunden und illustrierten einige Werke

 für den deutschen und österreichischen Alpenverein.

Der Hochtourismus rückte in den Vordergrund und so wurden Gipfel, Grate, Wächten und Gletscherbrüche, aber auch Bergsteigerszenen zu Bildinhalten.

Reschreiter entwickelte in seinen Aquarellen und Gouachen einen Hyperrealismus.

Prinzregent Luitpold von Bayern, welcher etwa 400 Gemälde zeitgenössischer Kunst in seiner Sammlung vereinte, besaß von Reschreiter die Gouache „Cimborazo“, die er 1906 direkt vom Künstler erwarb.

FaLang translation system by Faboba

Kontakt/Impressum

Galerie Wimmer
Christine Rettinger
Büro: Am Kapuzinerhölzl 37a
80992 München

Tel: ++49 89 29168144

e-mail: galerie.wimmer@t-online.de
home: www.galerie-wimmer.de

Impressum

Datenschutz